Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden
Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden

Dringender Förderbedarf: Streetwork-Beratungsmobil für Berlin (EUR 150.000)

Diese Größe wird das neue Streetwork-Beratungsmobil haben. Das Foto zeigt unsere Streetworker in Berlin bei der Fahrzeugsuche.

Jede Spende ist willkommen! Unsere Streetworker brauchen an den verschiedenen Treffpunkten von Straßenkindern und jungen Obdachlosen dringend eine wetterunabhängige, geschützte Beratungsmöglichkeit. Unser erstes Beratungsmobil mit zwei Beratungsräumen soll in Berlin den Anfang machen.

Hitze, Regen, Kälte, Sturm behindern die eigentliche Straßensozialarbeit enorm. Diskrete Einzelgespräche sind auf der Straße kaum möglich. Häufig hören andere Menschen zu oder reden dazwischen. Vertrauensverhältnisse zwischen Straßensozialarbeitern und jungen obdachlosen Menschen entstehen unter diesen Voraussetzungen nur zögerlich.

Durch den Einsatz jeweils eines mobilen Beratungsfahrzeugs an den Off Road Kids Streetwork-Standorten in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln möchten wir direkt auf der Straße geschützte Einzelgespräche führen können und so den vertrauensbildenden Prozess zu den jungen Menschen deutlich beschleunigen. Hierdurch kann künftig schneller in die eigentliche Situationsanalyse und Perspektivenplanung in den Streetwork-Stationen eingestiegen werden. In Berlin machen wir den Anfang!

Einsatz: Die Streetwork-Mobile werden zu festen Zeiten an verschiedenen Straßenkinder-Hotspots in Berlin, Hamburg und Köln bzw. in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets (Station Dortmund) präsent sein. Grundsätzlich werden jeweils zwei Straßensozialarbeiter als Ansprechpartner an den Streetwork-Mobilen zur Verfügung stehen. In den klimatisierten Fahrzeugen wird es zwei akustisch getrennte Besprechungs-Settings geben. In der Fördersumme sind die technischen Betriebskosten der Streetwork-Mobile für fünf Jahre enthalten.Wichtig: Wir werden ein neues Fahrzeug anschaffen, da der Innenausbau bei einem gebrauchten Fahrzeug unwirtschaftlich ist.