Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden
Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden

Jahresstatistik 2020 schonungslos: Corona verursacht junge Obdachlose

2020 bricht alle traurigen Rekorde: 2.474 Hilferufe haben die Sozialarbeiter der Off Road Kids Stiftung in 2020 von verzweifelten Straßenkindern und jungen Menschen erhalten, die in Deutschland akut von Obdachlosigkeit bedroht sind – doppelt so viele wie 2019!

Mehr als 10.000 Beratungsgespräche wurden durchgeführt. Für mehr als 1.000 junge Menschen musste eine neue, dauerhafte Unterbringungsform gefunden werden. Das sind durch die Bank Allzeithöchstwerte. Hintergrund: Wegen der räumlichen Enge während der Corona-Lockdowns krachte es in vielen Familien richtig, in denen es zuvor bereits gebrodelt hat. Das bundesweit verfügbare Online-Hilfeangebot der Off Road Kids Stiftung, „sofahopper.de“, erreicht diese jungen Menschen und ist ein Volltreffer. Besonders bewährt sich, dass Off Road Kids Streetwork-Standorte in Berlin, Dortmund, Frankfurt, Hamburg und Köln betreibt: 40% der Hilfesuchenden, die sich über „sofahopper.de“ melden, kommen aus diesen Ballungsgebieten und können direkt vor Ort beraten werden.

Die spannende Jahresstatistik 2020 gibt’s hier…

Ein Blick auf diese Google-Landkarte zeigt übrigens, woher die jungen Menschen kommen, die sich über sofahopper.de an die Streetworker der Off Road Kids Stiftung wenden. Reinzoomen lohnt sich!