Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden
Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden

Springer Medizin Charity Award 2017: Erster Platz für Off Road Kids und BAHN-BKK

Großer Jubel beim Springer Medizin Charity Award! Unser Bild zeigt Off Road Kids-Vorstandssprecher Markus Seidel (Zweiter v. links) gemeinsam mit TV-Moderatorin Yve Fehring (links), Oliver Schenk vom Bundesgesundheitsministerium (Zweiter v. rechts) und Springer-Medizin-Verlagschef Joachim Krieger (rechts). Bild: David Vogt

Hauptgewinn für die Off Road Kids Stiftung: Das gemeinsam mit der  BAHN-BKK erst im Januar 2017 ins Leben gerufene Gesundheitsvorsorgeprojekt „STREETWORK+“ wurde mit Deutschlands höchstdotiertem Sozialmedizinpreis ausgezeichnet, dem „Charity Award“ des renommierten Springer Medizin Verlags. Verliehen wurde der angesehene Preis im Rahmen der bei Medizinern und Pharmakologen vielbeachteten Verleihung der Galenus-von-Pergamon-Preise 2017 für herausragende medizinische Forschungsergebnisse. Dotiert ist der 1. Platz des Springer Medizin Charity Award 2017 mit 30.000 Euro Preisgeld und weiteren 100.000 Euro für Spendenwerbung etwa in der Ärtzte-Zeitung und bei Wartezimmer-TV. Schirmherr des Preises ist Bundesgesundheitsminister Gröhe.

Beworben hatten sich für den Preis 22 soziale Projekte, drei davon wurden von einer hochkarätig besetzten Fachjury für die Preisverleihung nominiert. Gewonnen hat die Off Road Kids Stiftung mit ihrem gemeinsam mit der BAHN-BKK entwickelten Gesundheitsvorsorge- und Schwangerschaftspräventionsprogramm „STREETWORK+“. Seit Januar 2017 werden die Streetworker von Off Road Kids in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln professionell in der didaktischen Vermittlung medizinischen Fachwissens an Jugendliche geschult.

In den ersten neun Monaten wurden bereits mehr als 500 Straßenkinder und junge Obdachlose über Infektionsgefahren und Schwangerschaftsverhütung aufgeklärt, so Markus Seidel, Vorstandssprecher der Off Road Kids Stiftung: „Man darf einfach nicht vergessen, dass sich gerade junge Frauen auf der Straße so ziemlich jeden Tag der Gefahr aussetzen, vergewaltigt und schwanger zu werden. Unsere Streetworker beraten nicht nur, sondern sie gehen mit den jungen Frauen auch zu Frauenärzten und ermöglichen so eine wirksame Diagnostik und Verhütung.“

Die reine Suche nach neuen Lebensperspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose allein reiche längst nicht mehr aus. „Wir müssen auch dafür sorgen, dass die jungen Menschen gesund bleiben und die Mädchen möglichst nicht schwanger werden, bis eine Zukunftsperspektive gefunden ist“, so Seidel weiter. „STREETWORK+“, so sehe es auch Hanka Knoche, Vorstand der Bahn-BKK, sei ein sehr plastisches Beispiel dafür, wie die Geldmittel aus dem neuen Präventionsgesetz unmittelbar und wirkungsvoll eingesetzt werden können.

Foto: Großer Jubel beim Springer Medizin Charity Award! Unser Bild zeigt Off Road Kids-Vorstandssprecher Markus Seidel (Zweiter v. links) gemeinsam mit TV-Moderatorin Yve Fehring (links), Oliver Schenk vom Bundesgesundheitsministerium (Zweiter v. rechts) und Springer-Medizin-Verlagschef Joachim Krieger (rechts). Bild: David Vogt