Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden
Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden

Politische Forderungen

1. Bundesweit funktionierende Finanzierung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes

Deutschland verfügt über das wahrscheinlich beste Kinder- und Jugendhilfegesetz der Welt. Das Gesetz berücksichtigt starke Entwicklungsverzögerungen betreuter junger Menschen und ermöglicht die Förderung bis einschließlich des 27. Lebensjahres. Soweit das Gesetz. Üblicherweise aber drängen die Jugendämter gerade bei Heimkindern spätestens ab dem 18. Geburtstag auf die „Verselbstständigung in eigenem Wohnraum“. Hintergrund sind die Heimunterbringungskosten.

Kaum jemand würde sein eigenes Kind nur wegen des 18. Geburtstags in eine eigene Wohnung verfrachten. Genau aber das tut die professionelle Jugendhilfe mit entwicklungsverzögerten jungen Menschen aufgrund chronisch klammer Kommunalkassen. Viele ehemalige Heimkinder scheitern an der zu frühen Verselbstständigung. Die Zukunft dieser jungen Menschen wird kurz vor der gesellschaftlichen Integration verbaut.

Die Off Road Kids Stiftung fordert daher Bund, Länder und Kommunen auf, sich bei der Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen diesem Missstand zu widmen und dringend eine bundesweit funktionierende Finanzierung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes zu vereinbaren. Den Jugendämtern muss der im Gesetz vorgesehene finanzielle Rahmen auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Kinder- und Jugendhilfe darf nicht von der Armut oder dem Reichtum eines Landkreises oder einer kreisfreien Großstadt abhängig sein.