Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden
Perspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose in Deutschland Jetzt spenden

PREJOB – Sprungbrett Schulabschluss

In Deutschland hat etwa ein Drittel der jungen Obdachlosen, jugendlichen Straßenkinder und „Sofahopper“ (Disconnected Youth) keinen Schulabschluss und daher keinen Zugang zu Ausbildungsplätzen. Gängige Schulkurse sind häufig nicht geeignet, da sie lange Wartezeiten (bis zum nächsten September) verursachen und weder die gesellschaftliche Integration professionell entwickeln noch den individuellen Bildungsstand und die individuelle Lerngeschwindigkeit berücksichtigen.

Erstmals in Deutschland werden diese jungen Menschen zugleich sozialpädagogisch in stabile Lebenssituationen begleitet und individuell beschult. Hierfür wurde die Off Road Kids Straßensozialarbeit – zunächst exemplarisch am Standort Dortmund – mit dem Flex-Fernschulprogramm  zusammengeführt. Einzelbeschulungen können dadurch ohne jede Wartezeit begonnen werden. Dauer und Intensität orientieren sich am individuellen Bildungsstand und Lernvermögen. In möglichst kurzer Zeit sollen stabile Lebenssituationen und Haupt- sowie Realschulabschlüsse für die berufliche Ausbildung und gesellschaftliche Integration erreicht werden.

Hinter PREJOB steht die zentrale Frage, ob junge Menschen ohne Schulabschluss, die von allen Hilfesystemen (Familie, Schule, Ausbildung, Behörden) entkoppelt sind, durch die Kombination von Fernbeschulung, die zu jeder Jahreszeit begonnen werden kann und deren Unterrichtsinhalte und Geschwindigkeit exakt auf den einzelnen Schüler abgestimmt sind, und durch parallele sozialpädagogische Betreuung mit vertretbarem Aufwand sowohl einen Haupt- bzw. Realschulabschluss erreichen als auch eine Ausbildungsstelle finden und so den Sprung in den ersten Arbeitsmarkt schaffen.

Sofern ein solches Pilotprojekt mit Jugendlichen und jungen Volljährigen aus dem Straßen- und Obdachlosenmilieu gelingt, entsteht ein tragfähiges Modell für eine große Anzahl entkoppelter junger Menschen ohne Schulabschluss in Deutschland – und auch für andere mit weniger dramatischen Biografien.

Das PREJOB-Programm ist eine Initiative der Off Road Kids Stiftung. Das PREJOB-Pilotprojekt in Dortmund wird durch die SKala-Initiative gefördert. Bildungskooperationspartnerin ist die Flex-Fernschule des Christophorus-Jugendwerks in Oberrimsingen (Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V.).

Weiterführende Informationen: www.prejob.de